Förderverein

Der Förderverein "Nachbarschaft" wurde am 24.04.2017 unter Beschluss der Mitglieder nach 20 erfolgreichen Jahren aufgelöst.

mehr
Losung

für den 24.09.2017

Ich habe euch Leben und Tod, Segen und Fluch vorgelegt, dass du das Leben erwählst.

5.Mose 30,19

PROtestant
PROtestant

Der PROtestant ist die evangelische Zeitung für Entscheidungsträger aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft in Bonn und der Region.

mehr
Service

vergnügt, erlöst, befreit

Sechs Staffeln erfolgreich beim Marathon in Bonn

24 Läufer und Läuferinnen in sechs Staffeln haben sich am Sonntag unter dem Motto "Evangelisch in Bonn - da läuft was!" auf die Rennstrecke gewagt. Bei bestem Wetter und guter Stimmung sind alle gut angekommen.

 

Vergnügt, erlöst, befreit - nach überstandenem Lauf: Kein Problem! (Foto: S. Schmelzer) LupeVergnügt, erlöst, befreit - nach überstandenem Lauf: Kein Problem! (Foto: S. Schmelzer)

Am Sonntag, dem 2. April waren beim Bonner Marathon wieder Staffeln dabei, die sich unter dem Motto "Evangelisch in Bonn - da läuft was!" versammelt haben. 6 Staffeln haben mit jeweils 4 Läuferinnen und Läufern die 42,195km bezwungen.

Ein tolles Gemeinschaftserlebnis und eine Möglichkeit, als Kirche in der Stadt Präsenz zu zeigen - in diesem Jahr natürlich mit dem Slogan zum Reformationsjubiläum "ich bin vergnügt, erlöst, befreit".

Bei besten Wetter und guter Stimmung haben alle ihr Ziel gut erreicht, mit Gesamtzeiten zwischen 3:30Std. und 4:05 waren die Staffeln gut im Rennen.

 

Beim geistlichen Startschuss in der Schlosskirche (Foto: Gerhardt) LupeBeim geistlichen Startschuss in der Schlosskirche (Foto: Gerhardt)

Einen guten Start in das Rennen bot der Geistliche Startschuss in der Schlosskirche. Noch einmal zur Ruhe kommen, zu sich selbst finden, seine Gedanken bündeln - all das war möglich in der 15minütigen Andacht vor dem großen Rennen.

 

Mit Roll-Ups und Luftballons zum Reformationsjubiläum hatte die Kirchengemeinde Beuel Süd sich an der Strecke positioniert, um "ihre" LäuferInnen gebührend zu empfangen.

Zunächst nur mit Jubel und Begeisterung, später dann noch mit Grill, Kirchenkaffee und Wasserbechern.

"Die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft, dass sie laufen und nicht matt werden" - dieser Spruch aus dem Jesajabuch (Jes 40,31) motivierte die LäuferInnen, die in der zweiten Runde schon bei km 24 waren und noch so manchen Meter vor sich hatten.

 

U. Verwold / 3.4.2017



© 2017, Evangelischer Kirchenpavillon Bonn
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung